Historisch! Mit Rom verbindet man wichtige geschichtliche Meilensteine. Genau mit dieser Erwartung sind wir im PMI Kontext nach Rom gereist, wo vom 28. bis zum 30.4.2017 das diesjährige PMI Leadership Institute Meeting (LIM) stattfand. Immerhin sollte es um die neue weltweite PMI-Strategie sowie die europa- und deutschlandweite Zusammenarbeit gehen.  Auf dem PMI EMEA LIM trafen sich 300 PMI Vorstandsmitglieder aus Europa, dem mittleren Osten und Afrika. Das LIM findet jährlich, jeweils vor der PMI EMEA Conference, dem großen öffentlichen PMI Weiterbildungskongress, statt. Die Veranstaltung dient im Wesentlichen der Aus- und Weiterbildung der Chapter -Vorstände und dem Austausch von Best Practices in verschiedenen Chaptern. Das PMI BB Chapter war auf dem diesjährigen LIM durch den Präsidenten Stephan Wolter und die beiden Vizepräsidenten Knut Scheuer und Wolfgang Friesike vertreten (v.l.n.r.).

Aus den vielen Themen, die in der dreitägigen Veranstaltung mit vielen Breakout-Sessions behandelt und besprochen wurden, möchten wir drei Themen mit Ihnen teilen:

1. Der Strategiewechsel von PMI 

Mark Langley, der CEO von PMI, motivierte ausführlich den globalen PMI-Strategiewechsel. Kurz auf den Punkt gebracht versteht sich PMI zukünftig als eine Organisation für Menschen, die Projektmanagement als Beruf oder als Kompetenz in ihrem Beruf sehen. Was ist daran neu? Deutlich wird der Strategiewechsel, wenn man betrachtet, was PMI in Zukunft nicht mehr machen wird. PMI verabschiedet sich davon, Projektmanagement als Managementkonzept zum Führen einer Organisation anzusehen. Das in der Vergangenheit verfolgte "Enterprise Project Management", mit dem man versucht hatte, Projektmanagement auf Organisationsebene als DAS Werkzeug zur Gestaltung und Führung von Unternehmen zu sehen, wird nicht mehr weiterverfolgt. PMI wird die Ressourcen in Richtung der Personen und Personengruppen bündeln, die Projektmanagement in ihrem täglichen Leben benötigen und anwenden. Für die Chapter ergibt sich daraus i.d.R. keine Veränderung. Wir kümmern uns auf lokaler Ebene um die Weiterentwicklung und das Networking von Projektmanagern und das werden wir auch weiterhin tun.

2. European PassPort Initiative

Die PMI-Zusammenarbeit auf europäischer Ebene soll die Chapter-Mitgliedschaft noch attraktiver machen. Die Initiative besagt, dass alle Mitglieder eines teilnehmenden Chapters in allen anderen teilnehmenden Chaptern so behandelt wären, als wären sie auch dort Mitglied. Entsprechend erhalten sie bspw. Zugang zu den Chapter-Veranstaltungen.
Wir haben diesem Aspekt einen eigenen Artikel gewidmet.

3. Das Projekt "German Chapter".

Die Idee ist: Mehr Zusammenarbeit auch auf deutschlandweiter Ebene....Derzeit gibt es in Deutschland 4 Chapter. Das ist aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr zeitgemäß. Es gibt das Bedürfnis auf Landesebene wahrgenommen zu werden, z.B. im politischen Bereich bei Diskussionen zur staatlichen Anerkennung von PMI Zertifizierungen, und es gibt massive Anforderungen in den Abläufen effizienter zu werden, z.B. bei der Gestaltung und Pflege der Website oder bei Marketingmaßnahmen. In Rom wurde beschlossen, ein Projekt aufzusetzen, um das Ziel eines deutschlandweiten Chapters mit lokalen Branches als Modell zu beschreiben und dann umzusetzen. Ziel ist es, bis April 2018, das zukünftige Modell zu erstellen und einen Plan für die Umsetzung zu haben. 
Das Datum April 2018 wurde aus einem besonderem Grund gewählt: Vom 4. bis zum 9. Mai 2018 finden PMI EMEA LIM und die PMI EMEA Conference in Berlin statt. Es wäre grandios, wenn wir zu diesem Termin die German Chapter Unification verkünden könnten.

Bis dahin wird viel zu tun sein. Wie immer ist in einem Verein von Ehrenamtlichen das Gut Zeit sehr knapp. Von daher werden wir in Kürze mit Unterstützungsanfragen für verschiedene Themen versenden und hoffen auf reges Feedback.

Ob Sie die Ergebnisse als historisch bewerten, überlassen wir Ihnen. Wir sind mit viel Input aus Rom zurückgekommen und arbeiten weiter für und mit Ihnen an attraktiven Chapterangeboten rund um das Projektmanagement.
 

 

Deutschland Sponsoren D Flag

CampanaSchott 150 HaufeAkademie 150 masVenta 150 Maxpert 150 plusDV 150 BlueAnt 150

Chapter Sponsor

Projektron 150

Medien Partner

ProjektMagazin 150